02845-3995931 || 0178-7305873 || info[@]pixelnerds.de

Pixelnerds - Onlinemarketing

Wenn alte Facebook Seiten zur Falle werden

Wenn alte Facebook Seiten zur Falle werden

Der digitale Wandel ist unaufhaltsam und schnell. Vielleicht für manche Unternehmen zu schnell?

Aber fangen wir mal vorne an. Facebook ist seit 2010 explosionsartig angestiegen. Was im Januar 2010 in Deutschland mit 4 visits begann, hat sich bis 2013 auf 27 Mio. visits pro Monat gesteigert. Viele Unternehmer haben damals den Trend wahrgenommen und in den Bereich Social Media investiert. Leider waren oder sind sich allerdings viele nicht bewusst über die Tragweite der Entscheidung mit Social Media zu arbeiten. Also wurde gepostet was das Zeug hält. Endlich hatten alle die Möglichkeit, sich selbst in ein positives Licht zu rücken und auch persönliche Dinge mitzuteilen. Ihre Arbeitsabläufe, Ideen und Innovationen darzustellen und den Kunden an sich zu binden, vielleicht sogar eine Art freundschaftliches Verhältnis aufzubauen.
Leider sind durch fehlende Recourcen, Ideen und Ziele auch eine große Anzahl an Unternehmen vom Weg abgekommen. Statt aber das Projekt “Social Media” einzustellen, schlummert der Account einfach online bei Facebook. „Kostet ja kein Geld einen Account dort zu haben.“ 
Hierbei gibt es mittlerweile leider ein großes ABER. Der Account an sich ist natürlich kostenlos, und ihn zu halten kann sicherlich sinnvoll sein. Falls man zu einem späteren Zeitpunkt wieder aktiv werden möchte, ist zumindest der Name dadurch gesichert.

Wichtig zu wissen ist hier allerdings, dass sich die Kanäle Social Media – (auch) durch technische Veränderungen – auf sich immer wieder ändernde rechtliche Voraussetzungen einstellen müssen. Alte Features, wie z.B die Möglichkeit APPs einzubinden sind mittlerweile weg gefallen, da sie für den mobilen Markt nie verfügbar waren. Hier liegt ein Problem, welches gehäuft auftritt. In vielen Fallen haben Firmen ihr Impressum als APP eingebunden. Konkret bedeutet dies, dass “verwaiste” Businessseiten auf Facebook oder anderen Social Media Plattformen kein rechtsgültiges und zwingend vorgeschriebenes Impressum mehr vorweisen können.

Was tun, wenn dies der Fall ist?
Hier gibt es eigentlich nur zwei vernünftige Lösungen.

1. Ich überlege mir, ob ich die Seite wirklich noch online lassen will. Wenn ich mich dazu entschließe das Projekt vorübergehend einzustellen, kann ich meine Seite in folgendem Menü deaktivieren, ohne Inhalte oder Einstellungen zu löschen.
Einloggen in die Seite ->Einstellungen -> Sichtbarkeit der Seite

2. Ich benutze die neue Vorlage „Impressum“ von Facebook. Diese ist zu finden unter: Einstellungen -> Seiteninfo -> Impressum

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on LinkedIn

© 2014 Untitled Pixelnerds GmbH
Scroll to Top